Tod und Trauer

Wenn ein Mensch stirbt,  wirft der Tod bei den Angehörigen in der Regel unterschiedliche Fragen und Unsicherheiten auf, weckt aber auch tiefe Gefühle und Empfindungen.

Neben der Klärung rein organisatorischer Abläufe auch die der Beerdigung, geht es auch darum, der persönlichen Trauer Raum geben zu können, um die gewachsene Beziehung zu dem verstorbenen Menschen reflektieren zu können, zurückzublicken auf die erlebte Zeit.

Unser christlicher Glaube gibt uns eine Hoffnung, von der wir uns getragen wissen dürfen. Wir glauben, dass mit dem Tod nicht alles aus und vorbei ist, sondern dass wir darüber hinaus bei Gott aufgehoben und geborgen sind. Jesus gibt uns selbst die Gewissheit: „Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen… ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten.“ Die Sorge um die Toten und die Hinterbliebenen gehört zu den wichtigen Aufgaben jeder Pfarrgemeinde und ihrer Seelsorgerinnen und Seelsorger.

Katholisches Begräbnis

Sterben und Tod sind wichtige Momente des irdischen Daseins – wir sollten das dazugehörige Brauchtum samt der katholischen Rituale pflegen, da dies unsere Hoffnung stärkt und unseren Glauben bezeugt, dass wir für die Ewigkeit geschaffen sind und dass Gott sein Versprechen halten wird, über den Tod hinaus!

Vorsorglich sollte man im Gespräch mit seinen direkten Angehörigen oder in einer Verfügung, die direkt nach dem Tod geöffnet werden darf (nicht im Testament), festlegen, wie die eigene Beerdigung aussehen soll.

Für die Angehörigen ist die kirchliche Trauerfeier eine Hilfe, Abschied zu nehmen, Trost zu finden im Glauben an die Auferstehung und dadurch die Trauer besser bewältigen zu können.

Gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt: In einem Sterbeamt betet die Gemeinde zusammen mit den Angehörigen für den Verstorbenen und erweist sich als religiöse Solidargemeinschaft über Tod und Begräbnis hinaus. Dies kann zusätzlich auch durch einen gemeinsamen Sterberosenkranz, an einem Abend vor der Beisetzung, in der jeweiligen Kirche vor Ort, geschehen.

Im Trauerfalll

… gelten innerhalb unserer Pfarrei folgende Regelungen:

Bitte benachrichtigen Sie so bald es geht ein Bestattungsinstitut Ihrer Wahl und das

Kath. Pfarramt Hl. Hildegard von Bingen
Hintere Straße 1
76756 Bellheim
Tel.: 07272/973050

E-Mail: pfarramt.Bellheim@bistum-speyer.de

Nutzen Sie auch den Anrufbeantworter. Er wird regelmäßig abgehört und Sie erhalten einen Rückruf.

Termin für eine Beerdigung

Damit es nicht zu Terminüberschneidungen mit anderen Gemeinden und Diensten der Seelsorger kommt, legen wir zusammen mit den Angehörigen und dem Bestatter den Beerdigungstermin fest.

Trauergespräch

Das Pfarramt teilt den Angehörigen mit, welcher Seelsorger die Begräbnisliturgie leitet bzw. es meldet sich der jeweilige Seelsorger direkt bei den Angehörigen und vereinbart einen Termin für ein Trauergespräch.

Beim Trauergespräch besprechen die Angehörigen den Lebenslauf des/der Verstorbenen (Es wird empfohlen, ein paar kurze Notizen über den Lebenslauf sowie Eckdaten und was Ihnen sonst wichtig ist, dafür vorzubereiten).

Wünsche der Angehörigen und die musikalische und textliche Gestaltung der Trauerfeier werden ebenso besprochen und festgelegt.

Trauerfeier

Ganz gleich, ob es sich um eine

  • Trauerfeier mit oder ohne Beisetzung im Anschluss,
  • eine Trauerfeier mit Erdbestattung oder
  • eine Urnenbeisetzung

handelt, sei dies auf dem Friedhof der jeweiligen Gemeide vor Ort oder einer naturnahen Begräbnisstätte (Friedwald o.Ä.), gilt die Ordnung der katholischen Begräbnisliturgie. 

Lieder oder Texte, die nicht aus diesem Ritus stammen, sollten zuvor mit dem Begräbnisleiter abgestimmt werden. Eine vorherige Absprache gilt auch für evtl. Nachrufe.

Sterbeamt

Termine für ein Sterbeamt sollten wegen der rechtzeitigen Veröffentlichung im Pfarrbrief bzw. im Amtsblatt in den Tagen vor oder nach der Beerdigung telefonisch im Pfarrbüro festgelegt werden.

Rosenkranzgebet

Wird – wenn gewünscht – über das Pfarrbüro organisiert.

Kosten im Zusammenhang mit der Beerdigung entstehen Ihnen keine, jedoch sind wir für Spenden zum Unterhalt der jeweiligen Kirche in unserer Pfarrei dankbar.

Mit unseren Verstorbenen und den Angehörigen sind wir immer im Gebet verbunden!

Das Pastoralteam