Firmung

Gott will dich stärken durch seinen Geist

Im Empfang des Sakramentes der Firmung bestätigen in der Regel Jugendliche – nach Taufe und Kommunion – öffentlich ihr Ja zum Glauben. In besonderer Weise wird durch dieses Sakrament die einst empfangene Taufe vollendet und bekräftigt. Es ist der letzte Schritt zur vollen Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche.
Der Begriff „Firmung“ kommt von dem lateinischen Wort “confirmare” und heißt übersetzt “festmachen” und “bestätigen”. 

Bei der Spendung des Sakramentes der Firmung legt der Bischof oder der Weihbischof dem Firmling die Hand auf den Kopf, zeichnet mit Chrisam, einem wohlriechenden Öl, ein Kreuz auf die Stirn und spricht: “Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.”

Die Firmung vermittelt in besonderer Weise den Heiligen Geist, der am Pfingstfest den Aposteln geschenkt wurde. Er ermutigt, stärkt und beauftragt zu einem bewussten Leben als Christ in der Nachfolge Jesu. Der Gefirmte kann sicher sein: „Gott steht zu Dir, er verlässt dich nicht.“

Die Firmung findet in unserer Pfarrei in der Regel alle zwei Jahre statt. Die Jugendlichen müssen zum Zeitpunkt der Firmung mindestens 15 Jahre alt sein und werden rechtzeitig vor Beginn der Firmvorbereitung vom Pfarramt angeschrieben. Die nächste Firmung in unserer Pfarrei ist voraussichtlich im September 2021.

Wer sich für die Firmung interessiert, aber im Gegensatz zu seinen/ihren Klassenkameraden keinen Informations- und Anmeldungsbrief von uns erhalten hat, wende sich bitte an das katholische Pfarramt.

Kontakt:
Thomas Buchert, Pfarrer
Tel.: 07272/973050

thomas.buchert@bistum-speyer.de

Katholisch für Anfänger

Foto: Rainer Sturm, pixelio.de