Sakrament der Versöhnung

Beichte

Gott will dich entlasten

Es gibt Momente im Leben, da läuft etwas schief, sei es in kleinen alltäglichen Dingen oder generell. Oder es geht darum, eine schwierige Entscheidung treffen zu müssen und einen guten Rat zu suchen, Glaubensfragen zu klären, einfach mal Frust „abladen“ zu  können oder schlicht: „sein Herz einmal ausschütten zu wollen“. Hier hilft es, alles mit jemandem besprechen zu können, einen guten Rat, Zuspruch oder die  Vergebung zu erfahren.

Im Sakrament der Versöhnung, kurz „Beichte“ genannt, besteht die Möglichkeit, sich seiner Fehler bewusst zu werden, Schuld auszusprechen, abzugeben, mit sich und Gott, durch die sakramentale Lossprechung des Priesters, wieder ins Reine zu kommen.

Regelmäßige Termine und Orte zum Empfang dieses Sakraments, sei es in der klassischen Beichte oder im vertraulichen Beichtgespräch siehe unter „Gottesdienste“.

Gerne können Sie auch Termine mit dem jeweiligen Prieser, (Pfarrer Thomas Buchert oder Pater Paul Salamon) vereinbaren.

Kontakt:

E-Mail:
thomas.buchert@bistum-speyer.de

pawel.salamon@bistum-speyer.de

Katholisch für Anfanger

Foto: Reinhard Sandbothe, pixelio.de