Orgel Ottersheim

Die Orgel in der katholischen Kirche St. Martin in Ottersheim wurde von der Firma Orgelbau Paul Zimnol aus Kaiserslautern 1966 aufgestellt. Sie wurde im Januar 1967 eingeweiht, verfügt über 19 klingende Register (1550 Pfeifen) auf zwei Manualen und Pedal mit mechanischer Spieltraktur und elektrischer Registertraktur. Als Spielhilfen dienen zwei freie Kombinationen, Zungen ab und Tutti.

Disposition:

 

1. Manual Hauptwerk:

2. Manual Rückpositiv:

 

Pedal:

Prinzipal

  8‘

Gedackt

  8‘

Subbass

16‘

Spitzgedackt

  8‘

Holzflöte

  4‘

Prinzipalbass

  8‘

Oktave

  4‘

Quinte

  22/3

Choralbass

  4‘

Quintade

  4‘

Prinzipal

  2‘

Rauschpfeife 4f.

 

Waldflöte

  2‘

Terz

  13/5

Fagott

16‘

Cornett 3-5f.

 

Zimbel 3-4f.

  1‘

 

 

Mixtur 4f.

  11/3

 

 

Koppeln:

 

Horntrompete

  8‘

 

 

II/I; I/Ped; II/Ped

 

Bild von Kirchenchor Ottersheim